Urbain N’Dakon

Urbain N’Dakon ist Songpoet und Musikbotschafter der Elfenbeinküste in der Kategorie „Moderne Liedermacher“ und lebt seit fast zwei Jahrzehnten in Deutschland. Allein sein ungewöhnlich einfühlsames Gitarrenspiel, ergänzt von afrikanischen Trommeln und anderem Schlagwerk, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die Geschichten, die er als promovierter Germanist in sehr gutem Deutsch dazu erzählt und die er – zu jeweils selbstkomponierten Songs verdichtet – vorträgt, strahlen einen Zauber aus, der einen jeden sofort in seinen Bann ziehen wird.

Die meditative Musik, die einzigartige Mischung aus deklamierten Texten in perfektem Deutsch und gesungenen Partien in seiner afrikanischen Muttersprache, die verschwenderische Poesie, machen ein Konzert von ihm oder das zuhören seiner CDs zu einer erholsamen  und ergreifenden Wort- und Klangwanderung durch die afrikanische Seele. Und so erfährt der faszinierte Zuhörer, wo „sich der Himmel und das Wasser berühren“ oder warum „arm nicht das Gegenteil von reich“ sein muss,  oder wie ein „musikalischer Tanz auf dem Seil“ klingen kann. Die Musik N’Dakons gewährt tiefgründige und ungeahnte Einblicke in die afrikanische Kultur.

CDs:

  • Yaba Evelèlè – Ruf der Erde
  • N’Gblakabô Ma – Wanderer

Hörporbe NGblakabo Ma Wanderer: